Petra Wahl
Hundeschule - Welpenschule / Motivationstraining / Aufbautraining / Intensivtraining für Problemhunde

                                                         AGB`s ( Allgemeine Geschäftbedingungen )

 

Training

 Vorgespräch / Einzelstunde

Das Ausbildungsziel wird mit jedem Hundehalter individuell festgelegt. Der praktischen Ausbildung geht im Allgemeinen ein Informations- und Beratungsgespräch im Rahmen einer Einzelstunde voraus. Bei dieser Einzelstunde wird der Hund auf seinen Ausbildungsstand überprüft und auch schon unterrichtet (ausgenommen Gruppenkurse). Die Ausbildung findet immer gemeinsam mit Hund und Hundehalter statt und erfordert die aktive Mitwirkung des Hundebesitzers. Für den nachhaltigen Erfolg ist das selbstständige Üben (Hausaufgaben) des im Unterricht erarbeiteten Pensums, sowohl zwischen den Unterrichts-Einheiten als auch nach Beendigung des Trainings in der Hundeschule unverzichtbar! 

Anmeldung /Einzelstunde (auch Hausbesuch usw.)

Da ich auch  Einzeltrainings durchführe, ist eine Terminvereinbarung per Telefon und eine Bestätigung über mein Kontaktformular erforderlich. Ich arbeite nur nach vorheriger Terminabsprache. Vereinbarte Termine sind verbindlich ! Die Hundeschule arbeitet in einem so genannten "Bestellsystem". Bestellsystem bedeutet, dass die vergebenen Einzel-Termine ausschließlich für den jeweiligen Kunden reserviert und angepasst werden, und nicht ohne Vorbereitung weiter gegeben werden können.

Absage von Einzelterminen durch den Hundehalter

Das Honorar für das Einzeltraining ist am Tag des Trainings in bar zu entrichten. Vereinbarte Einzeltrainings sind mindestens 2 Tage vorher abzusagen. Geschieht dies nicht und hat der Hundehalter die Nichteinhaltung des Termins zu vertreten, egal aus welchen Gründen, wird die Trainingsstunde voll berechnet.. Weitere vereinbarte Einzelstunden müssen im voraus bezahlt werden.

Umfang einer Trainingseinheit

Eine Trainingseinheit beläuft sich auf 60 Minuten (Meistens länger!)  Je nach Bedarf können bei Einzelstunden 90 Minuteneinheiten gewählt werden, die dann dem 1,5 fachen Stundensatz entsprechen, (Was ich aber nie mache!)  .Selbstverständlich besuche ich Sie und Ihren Hund auch in Ihrem Heimbereich (Hausbesuch).

  Training / Gruppentraining / Einzelstunde

Die Ausbildung findet im Rahmen von Einzelstunden oder Gruppenstunden statt, wobei die Gruppenstunden offen angeboten werden. Fällt eine Gruppenstunde wegen schlechter Wetterbedingungen aus, wird diese nachgeholt. Beim Einzeltraining behält sich die die Trainerin vor, die Übernahme eines weiteren Trainings abzulehnen. Das Erstgespräch stellt keine Vertragsbindung dar. In jedem Fall ist die Trainingsgebühr zu entrichten. Nach Absprache, kann eine einzelne Einzelstunde ohne gegenseitige, weitere Verpflichtung, stattfinden. Die Hundeschule bietet Gruppenkurse, individuellen Einzelunterricht und Workshops / Seminare an. Das Vorgespräch zur Welpengruppe ist kostenlos.

  Gebühren und Bezahlung

Einzelstunden: Die Gebühr ist nach jeder Trainingsstunde sofort zu entrichten. Folgestunden müssen im voraus bezahlt werden Ich weise ausdrücklich darauf hin, das Einzelstunden die weniger als 2 Tage vor dem Training abgesagt werden, voll in Rechnung gestellt werden !! . Gruppenstunden :  Die Gebühr des Kurses ist vor dem Training zu entrichten .. Bricht der Hundehalter die Ausbildung vorzeitig ab, so werden die Kosten nicht  zurück erstattet.  ( Die Gültigkeitsdauer der Kurskarte ist auf 12 Wochen begrenzt und nicht übertragbar ! ) .Das Vorgespräch zur Welpengruppe ist kostenlos.Workshops/Seminare: Bei Anmeldung  zu einem Workshop/Seminar sind die Gebühren direkt zu entrichten .Es besteht kein Anspruch auf Rückzahlung der Gebühr für gemeldete, aber nicht erschienene Teilnehmer. Es sei denn, der Rücktritt wird bis zur festgesetzten Rücktrittsfrist von 14 Tagen  vorher schriftlich ( auch per Mail) zurückgezogen. Die Stornierungskosten betragen ab 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung 100%. Zur Vermeidung von Stornierungskosten können Sie auch in Absprache mit mir einen Ersatzteilnehmer benennen.

 Geistiges Eigentum

Mit Inanspruchnahme einer Leistung der Hundeschule unterwirft sich der Hundehalter der Geheimhaltungspflicht bezüglich aller in der Ausbildung oder Verhaltensberatung angewandten Methoden. Diese Methoden sind geistiges Eigentum der Hundeschule Petra Wahl

Eine Erfolgsgarantie kann naturgemäß nicht gegeben werden.

   Kranke Hunde und Impfpass

Am Unterricht dürfen nur gesunde Hunde teilnehmen. Zum Gruppenunterricht sind läufige Hündinnen gesperrt. Voller Impfschutz, und ein gültige Haftpflichtversicherung ist Pflicht!

   Bissige Hunde

Hunde die dazu neigen, Menschen oder Tiere zu beißen oder zu zwicken, sind der Trainerin bekannt zu geben. Für Hunde die zum Beißen oder Zwicken neigen, ist ein "Maulkorb" mit zu bringen und auf Anweisung der Trainerin an zulegen.

 Haftungsausschluss / Training

 Gruppenstunde / Einzelstunde

Jeder Teilnehmer ist für seinen Hund verantwortlich. Er ist haftbar für alle Schäden/Verletzungen, die während des gesamten Aufenthaltes in der Hundeschule und bei Spaziergängen ausserhalb des Geländes (nicht nur während des Kurses, sondern auch bei Begrüßung/Verabschiedung vom/zum Unterricht, in den Pausen, und auch auf dem Weg dorthin) durch ihn oder seinen Hund entstehen.

Für jeden teilnehmenden Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein.

Bitte bringen Sie auch den Impfpass mit!

Beim Unterricht ist festes Schuhwerk zu tragen.

Die Hundeschule haftet nicht für Personen-, Sach-, oder Vermögensschäden, die durch mitgeführte Tiere entstehen, sowie Schäden an den mitgeführten Tieren und den Diebstahl/Verlust der Tiere.  Weiterhin besteht keine Haftung der Hundeschule für Personen- und Sachschäden sowie Diebstahl/Verlust während des Aufenthaltes in der Hundeschule.

Die Hundeschule übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die dem Hundehalter oder seinem Hund oder Begleitpersonen durch die Anwendung der gezeigten Übungen, durch Eingreifen der Ausbilderin, den Freilauf der Hunde, Rangeleien von eigenen bzw. fremden Hunden beim Freilauf, durch die Nutzung von Geräten, infolge der Teilnahme am Unterricht entstehen.

Alle Begleitpersonen sind durch den Hundehalter von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen.                    

Werden Hunde auf dem Übungsgelände abgeleint um miteinander spielen zu können, so handelt jeder Hundebesitzer eigenverantwortlich. Die Hundeschule haftet nicht für Schäden an Hund oder Mensch.

Dies gilt insbesondere für die Spielrunden während oder nach der Übungsstunde .

Ebenfalls wird keine Haftung für Schäden übernommen, die durch die Bodenbeschaffenheit des Trainingsgeländes oder die Umwelt allgemein entstehen.

Schwangere Frauen handeln auf eigene Gefahr beim Betreten des Übungsgeländes zum Unterricht und/oder Spielrunden.

Eine Teilnahme am Unterricht ist erst ab 14 Jahre möglich. Bei Kindern unter 14 Jahren muss sich jederzeit ein Erziehungsberechtigter beim Kind aufhalten.( Aufenthalt aus Sicherheitsgründen nur außerhalb des Trainingsbereiches)

 

                            Das Begehen und Erklettern der Übungsgeräte (Hundesportgeräte) ist für alle Personen untersagt.                                 

Die Teilnahme an Trainings,- Spazier- oder Beratungsstunden erfolgt auf eigenes Risiko